Koch/Köchin EFZ

Köchinnen und Köche sind in Küchen von Gastrobetrieben tätig. Wenn sie am Morgen zur Arbeit erscheinen, planen sie als Erstes den weiteren Tagesablauf, damit in den bevorstehenden Stunden alle Arbeitsschritte reibungslos funktionieren. Als Nächstes treffen die bestellten frischen und fertig vorbereiteten Produkte ein.

Koch/Köchin EFZ

  • Ausbildungsdauer

    3 Jahre
  • Abschluss

    Eidg. Fähigkeitszeugnis «Koch/Köchin EFZ»
  • Beginn der Ausbildung

    Woche 33
  • Angebotene Unterrichtssprache(n)

    Deutsch, Französisch und Bilingue (De/Fr)
  • Berufsprofil

Kontakt

Riccarda Mazzotta
Co-Abteilungsleiterin Berufliche Grundbildung
Riccarda.Mazzotta@bbz-cfp.ch
+41 32 344 37 59

Anforderungen

  • Freude am Umgang mit Lebensmitteln und am Kochen
  • Gute Auffassungsgabe
  • Fähigkeit zur Koordination von Arbeitsabläufen
  • Kreativität und Experimentierfreude
  • Geschickte Hände
  • Ausgeprägtes Hygienebewusstsein
  • Ordnungssinn
  • Guter Geruchs- und Geschmackssinn
  • Gäste- und teamorientiert
  • Robuste Gesundheit (Arbeit vorwiegend im Stehen)
  • Belastbarkeit in hektischen Situationen

Ausbildung im Überblick

Alle Informationen zu dem Beruf im Überblick 

Koch/Köchin EFZ

  • Lehrjahr
  • 1.
  • 2.
  • 3.
  1. Lehrjahr 2. Lehrjahr 3. Lehrjahr
Grundaufteilung
Anzahl Wochen Unterricht 38 38 38
Anzahl Wochen Ferien 14 14 14
Anzahl Schultage (pro Woche) 1 1 1
Anzahl Wochenlektionen 9 9 9
Anzahl Tage Überbetriebliche Kurse 8 8 4
Unterrichtsstruktur
Allgemeinunterricht
  • 2 Lekt. Gesellschaft
  • 1 Lekt. Sprache & Kommunikation
  • 2 Lekt. Gesellschaft
  • 1 Lekt. Sprache & Kommunikation
  • 2 Lekt. Gesellschaft
  • 1 Lekt. Sprache & Kommunikation
Berufsunterricht
  • 5 Lekt. Berufskunde
  • 5 Lekt. Berufskunde
  • 5 Lekt. Berufskunde
Sportunterricht
  • 1 Lekt. Sport
  • 1 Lekt. Sport
  • 1 Lekt. Sport
Zusatzoptionen
Lehrbegleitender Vorbereitungskurs für die BM2 Eintritt im zweitletzten Lehrjahr möglich
Sport- und Kulturstudium Ausbildungsbegleitend möglich
Hilfestellungen
Lernberatung Für Schüler/-innen des BBZ gratis
Stütz- und Förderangebote
  • Individuelle Lernförderung
  • Sprache und Kommunikation
  • Mathematik
  • Individuelle Lernförderung
  • Sprache und Kommunikation
  • Mathematik
  • Individuelle Lernförderung
  • Sprache und Kommunikation
  • Mathematik
Coaching und Mediation

Für ein persönliches Gespräch wenden Sie sich bitte an unsere Ansprechpersonen. Mehr Informationen finden Sie hier: Coaching und Mediation am BBZ CFP Biel-Bienne

Benötigtes Material
  • Lehrmittel gemäss Lehrmittelliste
  • Eigener Laptop
Die in dieser Tabelle wiedergegebenen Informationen bieten einen Überblick über die Ausbildung. Obwohl sie regelmässig aktualisiert werden, kann weder eine Gewährleistung auf Richtigkeit noch auf Vollständigkeit der Informationen übernommen werden.

Weiterentwicklungsmöglichkeiten

Kurse

Angebote von Berufsverbänden, Fach- und Berufsfachschulen und höheren Fachschulen

Verkürzte Grundbildung

Diätkoch/-köchin EFZ, Fleischfachmann/-frau EFZ, Bäcker/in-Konditor/in-Confiseur/in EFZ, Restaurationsfachmann/-frau EFZ oder Hotelfachmann/-frau EFZ

Berufsprüfung (BP)

Chefkoch/-köchin mit eidg. Fachausweis, Gastro-Betriebsleiter/in mit eidg. Fachausweis

Höhere Fachprüfung (HFP)

Dipl. Küchenchef/in, dipl. Leiter/in Gemeinschaftsgastronomie, dipl. Gastro-Unternehmer/in

Höhere Fachschule

Dipl. Hôtelier/-ière-Restaurateur/-trice HF

Fachhochschule

Bachelor of Science (FH) in Lebensmitteltechnologie, Bachelor of Science (FH) in International Hospitality Management, Master of Science (FH) in Global Hospitality Business

Weiterführende Informationen

Zu den Seiten des Verbandes

Gastro Suisse

Hotellerie Suisse

Berufe Hotelgastro

Hotel & Gastro formation

Überbetriebliche Kurse

Die Informationen zu den überbetrieblichen Kursen stellt der Berufsverband zu.

Haben Sie Fragen?

Kontakt

Riccarda Mazzotta
Co-Abteilungsleiterin Berufliche Grundbildung
Riccarda.Mazzotta@bbz-cfp.ch
+41 32 344 37 59