Vorlehre

Nicht allen Jugendlichen und Erwachsenen gelingt der Einstieg in den gewünschten Lehrberuf auf Anhieb: sie finden vielleicht nicht rechtzeitig eine passende Lehrstelle oder brauchen auf Grund ihrer persönlichen und schulischen Voraussetzungen mehr Zeit. In solchen Situationen ist die Vorlehre ein ideales Brückenangebot.

Die Vorlehre ist ein duales Brückenangebot für Jugendliche und Erwachsene, die keinen Ausbildungsplatz auf der Sekundarstufe II gefunden haben oder für den erfolgreichen Eintritt in eine berufliche Grundbildung zusätzliche Vorbereitung benötigen. Die Vorlehre richtet sich u.a. auch an Personen, die für ein rein schulisches Brückenangebot weniger oder nicht motiviert sind. Während der Vorlehrzeit werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei der Vorbereitung auf den Einstieg in die berufliche Grundbildung und bei der Lehrstellensuche unterstützt.

Die Vorlehre dauert maximal ein Jahr. Sie beginnt in der Regel am 1. August und dauert längstens bis zum 31. Juli des nächsten Jahres. Das Wochenpensum gliedert sich in 2 Tage Unterricht in der Schule und 3 Tage praktische Tätigkeit im Vorlehrbetrieb.

Vorlehre

  • Zielgruppe

    Für Lernende mit einem Vorlehrvertrag
  • Ausbildungsdauer

    1 Jahr
  • Anmeldeschluss

    Woche 18
  • Beginn der Ausbildung

    Woche 33
  • Angebotene Unterrichtssprache(n)

    Diese Ausbildung wird auf Deutsch angeboten
  • Kosten

    Material- und Exkursionskosten: CHF 500.- Allfällige Fide-Kosten bei Sprachstandtest: CHF 68.-

Kontakt

Sekretariat
Brückenangebote des BBZ CFP Biel-Bienne
bra@bbz-cfp.ch
+41 32 366 72 90

Anforderungen

Die Vorlehre steht allen Jugendlichen und Erwachsenen offen, ungeachtet ihrer Nationalität oder ihres Aufenthaltsstatus. Sie richtet sich an Jugendliche und Erwachsene, die

  • über einen Vorlehrvertrag verfügen und einen Sprachstand von mindestens A2 aufweisen,

  • im Hinblick auf ihre Berufswahl erste praktische Erfahrung und theoretisches Wissen sammeln und Fortschritte im Bereich des Arbeits-, Lern- und Sozialverhaltens machen wollen oder

  • ausreichende Sprachkompetenz erwerben möchten, um erfolgreich in eine berufliche Grundbildung eintreten zu können, oder

  • eine Zwischenlösung suchen, zum Beispiel weil der anvisierte Direkteinstieg in eine zertifizierende Lehre nicht möglich war.

Vier verschiedene Berufsfelder zur Auswahl

Bau, Technik Natur

In dieser Ausrichtung der Vorlehre werden die Lernenden auf folgende Berufsfelder vorbereitet: 

  • Natur
  • Textilen
  • Gestaltung, Kunst
  • Druck
  • Bau
  • Gebäudetechnik
  • Holz, Innenausbau
  • Fahrzeuge
  • Elektrotechnik
  • Metall, Maschine
  • Chemie, Physik
  • Planung, Konstruktion

Administration, Verkauf, Logistik

In dieser Ausrichtung der Vorlehre werden die Lernenden auf folgende Berufsfelder vorbereitet: 

  • Verkauf
  • Wirtschaft, Verwaltung, Touristik
  • Verkehr, Logistik
  • Informatik

Gastronomie, Hauswirtschaft, Tourismus

In dieser Ausrichtung der Vorlehre werden die Lernenden auf folgende Berufsfelder vorbereitet: 

  • Nahrung
  • Gastgewerbe

Gesundheit, Soziales

In dieser Ausrichtung der Vorlehre werden die Lernenden auf folgende Berufsfelder vorbereitet: 

  • Schönheit, Sport
  • Kultur
  • Gesundheit
  • Bildung, Soziales

Ausbildung im Überblick

Vorlehre

  • Schuljahr
  • 1.
  1. Schuljahr
Grundaufteilung
Anzahl Wochen Unterricht 38
Anzahl Wochen Ferien 14
Anzahl Schultage (pro Woche) 2
Anzahl Wochenlektionen 14–18
Unterrichtsstruktur
Allgemeinbildender Unterricht
  • 2 Lekt. Mathematik
  • 2 Lekt. Sprache- & Kommunikation
  • 3 Lekt. Beruf & Gesellschaft
  • 1 Lekt. Informations- & Kommunikationstechnologie
Berufsbezogener Lernbereich
  • 1 Lekt. Mathematik berufsbezogen
  • 1 Lekt. Sprache & Kommunikation berufsbezogen
  • 2 Lekt. Berufsfeldspezifischer Unterricht
  • 4 Lekt. Bedarfsspezifischer Unterricht
  • 2 Lekt. Berufsspezifische Vertiefung
Sportunterricht
  • 2 Lekt. Sport
Zusatzoptionen
Diverse Freifächer
  • Ballsport
  • Bärndütsch
  • Fotografie
  • Gestalten
  • Klettern
  • Programmieren
  • Tanz
  • Tastaturschreiben
  • Theater
Sport- und Kulturstudium Ausbildungsbegleitend möglich
Hilfestellungen
Internes Berufswahlcoaching Für ein persönliches Gespräch, wenden SIe sich bitte an unsere Ansprechpersonen
Coaching und Mediation

Für ein persönliches Gespräch wenden Sie sich bitte an unsere Ansprechpersonen. Mehr Informationen finden Sie hier: Coaching und Mediation am BBZ CFP Biel-Bienne

Kosten
  • Material- & Exkursionskosten: 500.--
  • Allfällige Fide-Kosten bei Sprachstandtest: CHF 68.--
Die in dieser Tabelle wiedergegebenen Informationen bieten einen Überblick über die Ausbildung. Obwohl sie regelmässig aktualisiert werden, kann weder eine Gewährleistung auf Richtigkeit noch auf Vollständigkeit der Informationen übernommen werden.

Aufnahmeverfahren

Zulassung

Die Lernenden verfügen über einen Vorlehrvertrag und weisen einen Sprachstand von mindestens A2 auf. Die Vorlehre richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene, die praktische Erfahrungen in einem Betrieb sammeln und ihre schulischen Kompetenzen verbessern möchten.

Anmeldung

Für die Vorlehre ist keine Anmeldung erforderlich. Wie bei der Grundbildung erfolgt die Zuteilung zur Berufsbachschule automatisch mittels Einreichen eines unterzeichneten Vorlehrvertrages. 

Vorlehrverträge für das Schuljahr 2024/25 können ab Mitte Februar abgeschlossen werden. 

Bei freien Plätzen können Lernende mit einem unterzeichnenden Vorlehrvertrag bis 31. Januar fürs aktuelle Schuljahr berücksichtigt werden.

Weiterführende Informationen

Es besteht die Option, in einer BYOD-Klasse (Bring-Your-Own-Device), in der die Unterrichtsinhalte am Laptop bearbeitet werden, digitale Kompetenzen intensiv zu trainieren. Damit wird eine optimale Vorbereitung für eine anspruchsvolle Lehre in einem digitalen Umfeld zusätzlich gefördert. 

 

Downloads

Merkblatt_BYOD-Vorlehre.pdf
PDF, 71 KB
Richtlinien_BYOD_im_BBZ_Biel.pdf
PDF, 88 KB
BrA_Broschuere_D.pdf
PDF, 1.19 MB

Haben Sie Fragen?

Kontakt

Sekretariat
Brückenangebote des BBZ CFP Biel-Bienne
bra@bbz-cfp.ch
+41 32 366 72 90